Headerbild Gerber Ingenieure: Damals wie heute: ein Familienunternehmen

Über 100 jährige Tradition

Die Schreinerei Gerber in Freimersheim nahe Alzey, zwischen Mainz und Kaiserslautern, hat eine über hundertjährige Tradition. Offiziell erstmals erwähnt wurde die Gründung der Schreinerei Strauß im Jahre 1930. In den Kriegsjahren wurde die Tätigkeit eingestellt. Nach dem zweiten Weltkrieg nahm Schreinermeister Willy Gerber die Geschäftstätigkeit wieder auf und führte den ruhenden Betrieb seiner Schwiegereltern weiter. Am 01.01.1984 übernahm sein Sohn Alfred Gerber, Dipl. Ing. (FH), das Unternehmen und baute es, neben der Forschung und Entwicklung am eigens entwickelten HF-Trockner, stetig aus. Bis hin zu einer Schreinerei mit ca. 800 m² großen Produktions- und Lagerhallen, ausgestattet mit einem modernen Maschinenpark inkl. 5-Achs CNC-Bearbeitungszentrum.

2009 wurde die GERBER Ingenieure GmbH gegründet, mit seinem Sohn Sven als Gesellschafter. Seit Angang 2013 ist Sven Gerber, Dipl. Wirtsch.-Ing. (FH), als zweiter Geschäftsführer in das Unternehmen mit eingestiegen und hat dies vor allem im Bereich der Ingenieurdienstleistungen ausgebaut, um den Kunden Design, Planung und Umsetzung aus einer Hand bieten zu können. Als Ingenieurbüro mit hauseigener Schreinerei bietet die GERBER Ingenieure GmbH heute Planung & Umsetzung aus einer Hand an – bis hin zum schlüsselfertigen Haus. Zu den Kunden gehören Menschen und Firmen aus ganz Deutschland, dem Rhein-Main Gebiet, Rheinlandpfalz, der Pfalz, Rheinhessen und der Verbandsgemeinde Alzey-Worms.

Damals wie heute: ein Familienunternehmen